Loss Program Weight
NEWS
20/11/18
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv
tshirtsbg
tshirts

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11

Thomas Zass: Vom Brixental in die Welt

Mit HYPO Niederösterreich holte er in dieser Saison einen historischen Europacup-Startplatz, in Österreichs Nationalteam hat er sich innerhalb eines Jahres seinen Stammplatz erspielt. Nun blickt er mit Vorfreude Richtung EuroVolley 2011: Vom Brixental aus hat Diagonalangreifer Thomas Zass zum Angriff auf die Volleyball-Welt geblasen.

zass_AngriffHohe Berge vor der Haustür machen nicht immer einen großen Skifahrer. Manchmal aber einen umso stärkeren Volleyballer. So ließ sich auch Zass bei seiner Sportwahl vom alpinen Idyll im heimatlichen Westendorf nur wenig beeindrucken. Und kam 2000 beim VC Brixental, der damals ein konkurrenztaugliches männliches Nachwuchssegment aufbaute, auf den Geschmack. „Ich habe gemerkt, dass im Volleyball mehr drin ist. Athletik, Schnelligkeit, geistige Beweglichkeit. Das war genau meins.“

Zass lag goldrichtig, eine Karriere, deren Fieberkurve bisher nur nach oben zeigte, nahm ihren Lauf. Vier Jahre später fand er sich bereits in Österreichs Nachwuchsauswahl wieder, seit 2006 spielte er mit Brixental in der zweiten Liga. 2007 gab er mit 14 Punkten im Test gegen die Schweiz ein gelungenes Debüt im Herren-Nationalteam. In der Saison 2008/2009 smashte er sich zum Topscorer der zweiten Liga und zeigte „nebenbei“ auch auf Sand seine Klasse: An der Seite von Jörg Wutzl wurde er bei der Junioren-Beach-EM 2008 Fünfter.

Kein Wunder, dass im Sommer 2009 Meister Tirol, die hotVolleys und Aich/Dob um den robusten 1,94-m-Mann buhlten, der inzwischen auch die HTL für Maschinen- und Anlagenbau in Jenbach absolviert hatte. Doch Zass gab den „großen Drei“ einen Korb und startete seine Profi-Karriere bei HYPO Niederösterreich. „Ich habe einen Zwischenschritt gemacht. Bei den großen Drei hätte ich vielleicht nicht gespielt, ich wusste nicht, ob ich damit klarkommen würde.“ Bereut hat er es nicht: „Im Nachhinein war es die richtige Entscheidung.“

Just als Zass 2010 unter Michael Warm zum Nationalteam stieß, drohte die Fieberkurve aber einen Knick zu bekommen. Plötzlich wurde der unerschütterliche Glaube an das eigene Können in seinen Grundfesten erschüttert. „Warm wollte mein gesamtes Volleyball ändern. „Ich war stur, habe mich darauf erst einlassen müssen“, sagt er rückblickend. Und Zass kämpfte. „Es ist in dieser Phase nicht immer gut gelaufen, doch Warm hat mir immer Sicherheit vermittelt. Und es hat sich ausgezahlt.“ Der Teamchef gibt das Kompliment zurück: „Er hat sich extrem verändert. Über seine athletischen Stärken entwickelt er sich zum kompletten Spieler.“

Eine Entwicklung, deren Ende noch nicht abzusehen ist. „Ich fühle mich in Amstetten wohl, habe viele Freunde gefunden“, sagt Hip-Hop- und Raggae-Fan Zass, der auch selbst gern zur Gitarre greift und bei Tennis und Slacklining entspannt. Doch sein Vertrag im Mostviertel läuft im Sommer aus. Es scheint als sei die Zeit reif, den Volleyball-Horizont neuerlich zu erweitern. „Ich muss am Boden bleiben. Aber ich hoffe, dass nächste Saison ein großer Schritt wird“, meint der Bewunderer von Roger Federer - und liebäugelt auch mit einem Engagement im Ausland: „Ich bin bereit für etwas Großes.“

Schnelldiagnose - Acht Fragen, acht Antworten:
- Heim- oder Auswärtsspiel? Heimspiel
- Schnee oder Sand? Sand
- Zeitung oder Online-Nachrichten? Online-Nachrichten
- Penthouse oder Landhaus? Penthouse
- Brasilien oder Deutschland? Brasilien
- Moral oder Spaß? Moral
- Phantasie oder Realität? Realität
- "Eile mit Weile" oder "auf der Überholspur"? "Eile mit Weile"

Tickets für die EuroVolley gibt es unter www.eurovolley2011.com/de/tickets.html!