Loss Program Weight Forbidden

Access Forbidden

NEWS
25/02/21
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv
tshirtsbg
tshirts

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11

ÖVV-Teamchef hat die Qual der Wahl

Mit dem 3:1 (25:19, 27:25, 24:26, 25:18)-Sieg über Europameister Polen ist den ÖVV-Herren am Samstag in Graz Eggenberg ein weiterer großer Coup gelungen, der freilich auch ÖVV-Präsidenten Peter Kleinmann sechs Tage vor Beginn der EuroVolley 2011 ungemein freute.

laimer2011„Nach dem Welt- haben wir nun auch den Europameister geschlagen. Das hätte uns vor zwei Jahren nie und nimmer jemand zugetraut“, so Kleinmann. Dass der Sieg nicht der Grundsechs, sondern jenen Spielern, die noch um ein Leiberl im EM-Teamkader kämpfen, gelang, zeige, wie gut in der Vorbereitung gearbeitet worden ist.

Freilich hat jetzt Teamchef Michael Warm und sein Team die Qual der Wahl. „Der tolle Auftritt hat die Entscheidung, welche Spieler bei der schlussendlich EM mit dabei sind, nicht leichter gemacht. Aber genau diese Sorge haben wir uns gewünscht. Es ist schön, dass sich die Spieler so positiv entwickelt haben“, erklärt ein zufriedener ÖVV-Präsident Kleinmann.

Österreich - Polen 3:1 (25:19, 27:25, 24:26, 25:18)
Topscorer: Laimer 20, Berger 16, Ichovski 14 bzw. Galinizki 14, Gierczynski 9, Janeczek 9