Loss Program Weight Forbidden

Access Forbidden

NEWS
01/03/21
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv
tshirtsbg
tshirts

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11
Willkommen bei der EuroVolley 2011

OEVV-Herren gelingt Sensation!

Österreichs Volleyball-Nationalmannschaft bot am Sonntag bei der "EuroVolley Challenge 2010" in der Innsbrucker USI-Halle gegen WM- und World-League-Teilnehmer Puerto Rico eine sensationelle Leistung. Gegen die Nummer 17 der Weltrangliste kämpften ÖVV-Kapitän Daniel Gavan und Co. vier Sätze lang um jeden Punkt und wurden schließlich nach 2:17 Stunden mit einem 3:1 (23:25, 35:33, 25:19, 35:33)-Sieg belohnt.
Wie schon gegen China konnte ÖVV-Teamchef Michael Warm verletzungsbedingt nicht auf die Routiniers Philip Schneider und Gerald Reiser zurückgreifen. Thomas Zass war hingegen nach überstandener Viruserkrankung wieder dabei.

Österreich zeigte vor Puerto Rico, das mit Fernando Morales einen ehemaligen hotVolleys- und Hypo Tirol-Spieler in seinen Reihen hatte, zu Beginn Respekt. Obwohl der erste Satz mit 23:25 nur knapp verloren ging, war der World-League-Teilnehmer 2011 die spielbestimmende Mannschaft, lag immer in Führung.

Der zweite Durchgang verlief enorm ausgeglichen.
Weiterlesen...
 

OEVV-Team gegen Nummer 10 der Welt wacker

Die ÖVV-Herren mussten sich am Samstag in ihrem ersten Spiel bei der "EuroVolley Challenge 2010" in der Innsbrucker USI-Halle China vor 700 Zuschauern mit 0:3 (22:25, 21:25, 16:25) geschlagen geben, boten aber gegen den WM-Teilnehmer über zwei Sätze eine starke Leistung, obwohl mit Philip Schneider und Gerald Reiser zwei Routiniers verletzungsbedingt fehlten und auch Thomas Zass wegen einer Viruserkrankung nicht dabei sein konnte.



Deshalb begann Österreich mit Peter Wohlfahrtstätter und Marcus Guttmann, aber ohne Respekt gegen die Nummer zehn der Welt. Dank eines starken Service übernahm allerdings schon bald der WM-Teilnehmer das Kommando, führte 15:9. Rotweißrot zeigte sich dennoch unbeeindruckt, holte Punkt um Punkt auf und schaffte vor 700 begeisterten Zuschauern den viel umjubelten Ausgleich. Am Ende des ersten Satzes setzte sich aber schließlich doch die Routine der Weltklassetruppe durch.

Auch im zweiten Durchgang boten die Österreicher rund um die stark spielenden L
Weiterlesen...

 

"Unterstuetzung wird toll angenommen"

ÖVV-Herren-Teamchef Michael Warm war in den vergangenen drei Wochen in Österreich unterwegs, um sich die Trainingssituation der Nationalteamspieler bei ihren Vereinen anzusehen. Die Klubs und der Verband arbeiten in dieser Saison gemeinsam an der Vorbereitung für die EuroVolley 2011 in Österreich und Tschechien. Um optimal für das Großereignis im eigenen Land gewappnet zu sein, wird das Nationalteam auch an der europäischen Top-Liga MEL teilnehmen. Die Weiterentwicklung der Spieler wird aber vor allem bei den Vereinen erfolgen. Der Verband bietet den Klubs dabei Unterstützung an.

Wie zufrieden bist Du mit dem bisherigen Verlauf deiner „Österreich-Tour“?

Ich war jetzt schon drei Wochen unterwegs und habe Klubs in Wien, Niederösterreich, Kärnten und Tirol besucht. Diese Woche steht die Steiermark auf dem Programm. Ich hatte sehr viele gute Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen. Natürlich gibt es viele unterschiedliche Konzeptionen, die an die unterschiedlichen Rahmenbedingungen der
Weiterlesen...
 

OEVV-Herren gegen Tunesien sensationell

Die ÖVV-Herren starteten am Montag sensationell in die Länderspielserie gegen Tunesien. Die Mannschaft von Teamchef Michael Warm setzte sich gegen den WM-Teilnehmer in Steinbrunn 3:0 (25:20, 25:18, 26:24) durch, bot rund ein Jahr vor der "EuroVolley 2011" in Österreich und Tschechien eine starke Leistung. Bereits am Dienstag schlagen Daniel Gavan und Co. erneut gegen die Tunesier auf. Das freundschaftliche Länderspiel findet um 19 Uhr im Wiener Budocenter statt.
Die ÖVV-Auswahl ging als klarer Außenseiter in die Partie, startete in der Besetzung Oliver Binder, Michael Laimer, Simon Frühbauer, Daniel Gavan, Gerald Reiser, Marcus Guttmann und Libero Frederick Laure. Der erste Satz verlief ausgeglichen. Rotweißrot beging zwar einige Servicefehler, konnte aber das Sideout halten. Bei einer Serviceserie Gavans war es schließlich Guttmann, der mehrere Angriffe erfolgreich abschloss und den 25:20-Satzgewinn fixierte.

Im zweiten Durchgang gelang Österreich ein perfekter Start, g
Weiterlesen...
 

Estland, Belgien und Tuerkei legen in EM-Quali vor

Die Hinspiele in der letzten Qualifikationsrunde zur EuroVolley 2011 in Österreich und Tschechien sind geschlagen. Nach den 3:1-Siegen Estlands über die Niederlande und Belgiens über Spanien behielt am Sonntag auch die Türkei in Ankara vor 6.000 Zuschauern im Duell von Österreichs European League-Kontrahenten gegen Griechenland mit 3:1 (25:19, 25:16, 23:25, 25:13) die Oberhand. Die endgültige Entscheidung, welche drei Teams die verbleibenden Tickets für die EM lösen werden, fällt am kommenden Wochenende.


Neben den Gastgebern Österreich und Tschechien bzw. den Top-5 der EM 2009, Bulgarien, Frankreich, Polen, Russland und Serbien, haben bisher sechs weitere Mannschaften über die Qualifikation das Ticket für die "2011 CEV European Championship" in Wien, Innsbruck, Karlsbad und Prag gelöst. Es sind dies Slowenien, Finnland, Slowakei, Deutschland, Italien und Portugal.
 


Seite 44 von 45